Markets.com im Vergleich 2017

Mit markets.com gibt es einen relativ jungen Anbieter auf dem Markt, der seinen Kunden den Handel mit verschiedenen Gütern bequem möglich macht. Da das Angebot allerdings in diesen Tagen kaum mehr zu überblicken ist, ist es umso wichtiger, die Qualitäten des Unternehmens bereits im Vorfeld genau ausfindig zu machen.

Regulierung

Für die Regulierung sind nach den markets.com Erfahrungen schon einmal einige unterschiedliche Staaten in der Verantwortung. Dies liegt daran, dass es einige gleichberechtigte Standorte des Brokers gibt, die dafür von Bedeutung sind. Ein wichtiger Punkt ist dabei der Staat Zypern, welcher eine große Rolle spielt. Dort ist es die Behörde CySec, welche die Regulierung vornimmt. Da jedoch auch Zypern in den Rahmen der EU zählt, handelt es sich in der Folge um eine internationale Lizenz, die auch hier ihre Gültigkeit besitzt. Am Ende spielt sogleich die Sicherung der Einlagen hier eine wichtige Rolle. Denn pro Kunde wäre es an der Stelle möglich, die Einlagen bis in eine Höhe von maximal 20.000 Euro ganz und gar abzusichern. Für das Geld wäre in der Theorie also sogar dann gesorgt, wenn das Unternehmen eine Pleite hinnehmen müsste.

Handelsangebot und Konditionen

markets-3Weiterhin braucht es natürlich ein ausreichendes Angebot an unterschiedlichen Handelsgütern, um die eigenen Ziele durchzusetzen. Für den Zweck setzt der Broker zunächst vor allem auf viele Aktien, die in erster Linie von großen und international agierenden Unternehmen stammen. Dabei spielt eine große Rolle, dass sogleich bis zu 50 Paare an Devisen gehandelt werden können. Die verschiedenen Horizonte, die sich zeitlich für den Zweck wählen lassen, tragen ebenfalls einen wichtigen Teil zu der Vollendung bei. Zugleich bleibt eben die Chance, auch Rohstoffe zu nutzen, die das Risiko des Forex Tradings zum Teil sogar noch deutlich nach unten drücken können.

Ein weiterer wichtiger Punkt, wenn man auf die markets.com Erfahrungen schaut, bleiben die Konditionen. Die Eröffnung von einem Konto ist an und für sich kostenlos, was bereits als ein erster wichtiger Pluspunkt gewertet werden kann. Da jedoch auch bei der Führung keine Kosten entstehen, gibt es keine laufenden Gebühren, nach denen man sich als Kunde zu richten hätte. Auf der anderen Seite steht natürlich die Tatsache, dass die einzelnen Trades eben doch genauer beleuchtet werden. Die Gebühren werden an der Stelle jedoch von Beginn an sehr transparent nach außen hin dargestellt. Auch im Umgang damit sollte es also zu keinen Problemen kommen.

markets.com Demokonto

Tatsächlich bietet das Unternehmen den eigenen Kunden die Chance, sich erst einmal ohne Risiko mit den verschiedenen Eigenheiten vertraut zu machen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass ein Demokonto genutzt werden kann, welches in der Hinsicht einen mehr als wertvollen Dienst liefert. Der Handel erfolgt hier auf der Basis von Spielgeld, wodurch also keine Verluste eingestellt werden können. Weiterhin bleibt es hilfreich, wenn sich die Verluste schon auf dieser Ebene einstellen und die gesammelten Erfahrungen am Ende ihrerseits einen Teil dazu beitragen, dass die gewünschten Ziele noch erreicht werden können. Das Demokonto selbst kann dabei aber leider nur für den beschränkten Zeitraum von nur 30 Tagen genutzt werden, was einen kleinen Nachteil markiert, der ebenso angesprochen werden sollte.

Depoteröffung

markets-2Die Eröffnung eines Depots wurde den Kunden bei markets.com natürlich so leicht wie nur möglich gemacht. Zunächst wird für den Zweck ein kleines Formular ausgefüllt, was direkt über das Internet geschehen kann. In dieses werden grundlegende Daten eingetragen, die im weiteren Umgang noch von Bedeutung sind. Weiterhin bleibt es wichtig, die Daten am Ende noch einmal zu verifizieren. Wie die markets.com Erfahrungen zeigen, ist genau dies ein Weg, um sicherzugehen, dass das Geld schließlich auf dem Konto der richtigen Person ankommt. Hierfür wird in der Regel das Post-Ident-Verfahren eingesetzt, welches sich innerhalb von nur wenigen Werktagen und mit geringem Aufwand zu einem Abschluss bringen lässt.

Vorteile

  • großes Handelsangebot
  • niedrige Konditionen
  • nur 100 Euro Mindesteinlage

Nachteile

  • Demokonto kann nur 30 Tage kostenlos genutzt werden

Fazit des markets.com Test

Bei der ganzheitlichen Betrachtung der Lage wird auf jeden Fall deutlich, was für gute Optionen im Umgang mit dem Broker vorhanden sind. Es wird also definitiv eine gute Grundlage für das erfolgreiche Trading gelegt. Im exklusiven Test der Forex Broker haben die guten Konditionen dieses Anbieters überzeugt und somit den Sprung in die Top 10 geschafft. Der XM Test sowie die aktuellen ActivTrades Erfahrungen schneiden im Test etwas besser ab.

markets.com Erfahrungen

0 92 100 1
92%
Average Rating
Jetzt bewerten!
close

Danke für Ihre Meinung!

close

Informieren Sie sich über markets.com Erfahrungen anderer Trader und geben Sie Ihre eigene Meinung ab!

  • Konto
    91%
  • Support
    91%
  • Plattform
    94%
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 Stimmen, 4,94 von 5)
Loading...